Erweiterung des Logistiknetzwerks (Programm Mitteleuropa)

Warenlagerung in Polen und Tschechien

FAQ

Haben Sie Fragen? Im nachfolgenden FAQ-Abschnitt finden Sie eine Auflistung häufig gestellter Fragen.

Teilnahme und Administration

Amazon EU Sarl in Luxemburg ist weiterhin Ihr Vertragspartner. Bestellungen und Verkäufe Ihrer Produkte werden in gleicher Weise abgewickelt wie bei Artikeln, die in deutschen Logistikzentren gelagert werden. Im Rahmen dieses Programms unterscheidet sich nur der Lagerort. Sie haben weiterhin die Kontrolle darüber, auf welchen Marktplätzen Sie Ihre Produkte anbieten und in welche Länder Sie versenden. Durch Ihre Teilnahme an diesem Programm bestätigen Sie, dass es keine rechtlichen Beschränkungen bezüglich der Lagerung Ihrer Einheiten in Deutschland, Polen und Tschechien gibt. Aufgrund des freien Warenverkehrs in der Europäischen Union gibt es keine Beschränkungen hinsichtlich der Lieferung und Lagerung in Polen oder Tschechien, sofern diese Produkte auch für die Einsendung und Lagerung in deutschen Logistikzentren zugelassen sind.

Ja, Verkäufer, die sich für den Paneuropäischen Versand durch Amazon registrieren, nehmen automatisch am Programm Mitteleuropa teil.

Nachdem Sie die Teilnahmebedingungen (Geschäftsbedingungen) akzeptiert haben, wird Amazon Ihren Teilnahmestatus per E-Mail bestätigen. Das Programm beginnt an dem Tag, an dem Ihre erste eingehende Sendung nach Polen und/oder Tschechien geleitet wird.

Nein, die Teilnahme am Programm Mitteleuropa schließt beide Länder ein.

Sie können sich jederzeit von dem Programm abmelden, indem Sie die Einstellungen in Seller Central deaktivieren. Bitte beachten Sie, dass dies finanzielle Folgen in Form einer erhöhten Fulfillment-Gebühr pro Einheit sowie in dem Fall hat, wenn Sie sich im Rahmen eines spezielles Sonderpakets zu einem Mindestvolumen verpflichtet haben. Einzelheiten hierzu finden Sie in den Teilnahmebedingungen.

Bei einem Abbruch der Teilnahme wird kein neuer Lagerbestand nach Polen oder Tschechien geschickt. Was den restlichen Lagerbestand in diesen Ländern betrifft, haben Sie zwei Möglichkeiten: a) Lassen Sie den verbliebenen Lagerbestand in den Logistikzentren, bis er verkauft ist. b) Erstellen Sie über Seller Central einen Rücksendeauftrag, um Artikel nach Deutschland zurückzusenden. Beachten Sie bitte, dass für Rücksendungen die normalen Gebühren für Deutschland gelten. Sie sind dennoch verpflichtet, für das gesamte Steuerjahr, in dem Sie Ware in Polen oder Tschechien lagern, Steuererklärungen abzugeben.

Ein Aussetzen der Teilnahme entspricht nicht den Absichten und Zielen des Programms, weshalb wir keine derartige Option anbieten. Sie können jedoch in Ihren Versand durch Amazon Einstellungen selbstständig die Bewilligung der Lagerung von Lagerbestand in Polen oder Tschechien deaktivieren, wenn Sie Ihre Teilnahme beenden wollen. Wenn Sie dies tun, ist zu beachten, dass dies finanzielle Folgen für Sie hat, da Ihnen dann die zusätzliche Fulfillment-Gebühr pro Einheit für die ausschließliche Lagerung Ihrer Waren in Deutschland berechnet wird.

Wenn Sie am Programm Mitteleuropa teilnehmen, ändern sich Ihre Gebühren nicht, da die erhöhte Versand durch Amazon Gebühr genau der Ermäßigung entspricht, die Sie über das Programm Mitteleuropa erhalten.

Wenn Sie nicht am Programm Mitteleuropa teilnehmen, erscheint die erhöhte Versand durch Amazon Gebühr im Versand durch Amazon Zahlungsbericht. Bitte beachten Sie, dass die Gebührenvorschau-Funktion derzeit nicht die erhöhte Gebühr berücksichtigt.

Vorteile des Programms

Nein, die Gebührensenkung gilt für alle am Programm Mitteleuropa teilnehmenden Einheiten, unabhängig davon, ob Amazon sie aus Deutschland, Polen oder Tschechien verschickt. Zur Teilnahme eingereichte ASINs, die nicht zugelassen sind, wie ASINs, die per Multi-Channel-Versand versendet werden, Artikel in Übergröße oder Gefahrgüter, sind von der Teilnahme am Programm Mitteleuropa ausgeschlossen. Für sie wird die normale Gebühr ohne die Ermäßigung des Programms Mitteleuropa berechnet.

Rechnungsstellung und Besteuerung

Sie können mit jedem beliebigen Steuerberater zusammenarbeiten, um Ihren Umsatzsteuerpflichten nachzukommen. Bitte beachten Sie, dass Sie für die Erhebung und Zahlung aller Steuern und die Einreichung aller damit zusammenhängenden Unterlagen, wie Umsatzsteuererklärungen und Intrastat-Meldungen, und die Ausstellung von Rechnungen und Gutschriften mit ausgewiesener Mehrwertsteuer (Umsatzsteuer) verantwortlich sind. Näheres zum Thema Umsatzsteuer erfahren Sie hier ( und weitere Informationen über Amazons Steuerberatungsprogramm finden Sie hier. Bitte beachten Sie, dass wir verpflichtet sind, Informationen über Ihre Transaktionen und Einheiten auf Anfrage von Regierungsstellen und Aufsichtsbehörden zu übermitteln, deren Gerichtsbarkeit Amazon unterliegt.

Zwar empfehlen oder bevorzugen wir keine bestimmten Anbieter von Umsatzsteuer-Dienstleistungen, wir sind jedoch mit Avalara und KMPG eine Zusammenarbeit für preisermäßigte Steuerberatungspakete eingegangen. Die Registrierungsseite von Avalara finden Sie hier. Falls Sie KPMG bevorzugen, finden Sie die Registrierungsseite dieses Anbieters hier.

Wenn Sie die von Avalara oder KPMG zu reduzierten Kosten angebotenen Steuerberatungsleistungen über Amazon in Anspruch nehmen wollen, müssen Sie sich bei dem jeweiligen Dienstleister registrieren oder ihn direkt kontaktieren. Amazon ist an diesem Vertrag zwischen dem Verkäufer und dem Anbieter von Steuerberatungsleistungen nicht beteiligt.

Die Registrierungsseite von Avalara finden Sie hier. Falls Sie KPMG bevorzugen, finden Sie die Registrierungsseite dieses Anbieters hier.

Der externe Steuerberater bietet zusätzliche Leistungen an, die Sie neben dem im Rahmen der Sonderaktion verfügbaren Steuerdienstleistungspaket in Anspruch nehmen können. Falls Sie diese zusätzlichen Dienstleistungen nutzen, können weitere Gebühren anfallen. Zu derartigen Dienstleistungen gehören z. B. die Verwendung von Datei-Feeds für andere Unternehmen als Amazon, zusätzliche Hilfe bei Umsatzsteuerprüfungen und Selbstrevisionen.

Amazon stellt dem externen Steuerberater die folgenden Informationen zur Verfügung: Name der Kontaktperson, Firmenname, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Straße, Hausnummer, Ort, Postleitzahl, Land sowie die juristische Person Ihres Unternehmens, wie bei Amazon registriert.

Nein, ein Wechsel ist nicht mehr möglich. Sie können aber den betreffenden Steuerberater direkt kontaktieren. Durch die Registrierung bei unseren externen Steuerberatern Avalara oder KPMG profitieren Sie von vergünstigten Steuerberatungsgebühren und nur einer Kontaktstelle für alle europäischen Steuerangelegenheiten.

Produktauswahl

Artikel in Übergröße, Gefahrgut und bestimmte Flüssigkeiten, wie im Folgenden ausführlicher aufgeführt:

  • Produkte in Übergröße, wie in der deutschen Versand durch Amazon Gebührenübersicht definiert
  • Produkte, die für den Transport als gefährliche Materialien (Gefahrgut) eingestuft sind (außer Lithium-Ionen- und Lithium-Metall-Batterien, welche die Sondervorschrift 188 ADR erfüllen oder Produkte, die diese Batterien im Hauptprodukt enthalten oder denen diese Batterien beiliegen)
  • Produkte, die entweder unter der CLP-Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 oder der Richtlinie 99/45/EG über gefährliche Zubereitungen (außer GHS07 CLP und Xi-Reizend DPD) eingestuft sind

Weitere Informationen zu Produktbeschränkungen finden Sie hier: https://sellercentral-europe.amazon.com/gp/help/202030150.

Die Teilnahme am Programm Mitteleuropa erfolgt auf Konto- und nicht auf ASIN-Ebene. Wenn Sie sich für das Programm Mitteleuropa registrieren, wird für alle ASINs die reduzierte Versandgebühr berechnet, unabhängig davon, ob sie für den Versand aus Polen oder Tschechien zugelassen sind oder nicht. Beim Fertigstellen Ihrer eingehenden Sendung in Seller Central werden Sie gebeten, zugelassene ASINs an ein Verteilerzentrum des Programms Mitteleuropa und nicht zugelassene ASINs an ein anderes Logistikzentrum in Deutschland zu schicken. Dies hat keine Auswirkungen auf die Gebühren.

Einsenden und Lagerung von Produkten

Durch Aktivierung des Programms Mitteleuropa autorisieren Sie Amazon, Ihren deutschen Versand durch Amazon Lagerbestand nach Amazons Ermessen auf die deutschen, polnischen oder tschechischen Logistikzentren zu verteilen und dort zu lagern. Amazon verteilt den Lagerbestands unter Berücksichtigung von Kundennachfrage und Kapazität des Versandnetzwerks. Gegenwärtig gehen alle eingehenden Sendungen nach Deutschland. Dann werden die Waren von Amazon nach Bedarf nach Polen und Tschechien weiterverteilt. Daher können Sie, wenn Sie am Programm Mitteleuropa teilnehmen, nicht bestimmen, dass Ihr Lagerbestand ausschließlich in Deutschland gelagert wird.

Informationen darüber, wo Ihre Produkte gelagert werden, werden in den folgenden Seller Central-Berichten angezeigt: „Versand durch Amazon – Lagerbestand“ (täglich oder monatlich) und „Verkäufe – von Amazon versandte Sendungen“: https://sellercentral-europe.amazon.com/gp/ssof/reports.html

Richtlinien und Service-Niveau in Bezug auf den Eingang von Sendungen (und optionale Mehrwert-Dienstleistungen) sind in den deutschen, polnischen und tschechischen Logistikzentren gleich, daher verlängern sich die Wareneingangszeiten nicht.

Neben der Möglichkeit, Lagerbestand über Ihren eigenen Transportdienstleister einzusenden, können Sie Lagerbestand über das Transportpartner-Programm (PCP) für 3,32 € pro Paket in Standardgröße an die Warenannahmezentren des Programms Mitteleuropa senden. Das Einsenden von Produkten in Übergröße und Paletten ist im Rahmen des Transportpartner-Programms nicht möglich.

Lieferung an Kunden und Rücksendungen

Die in den polnischen und tschechischen Logistikzentren gelagerten Artikel werden an Kunden geliefert, die auf amazon.de oder einer ausländischen Amazon Seite (amazon.co.uk, amazon.fr, amazon.es oder amazon.it) bestellen und die Produkte über das Europäische Versandnetzwerk aus dem deutschen Lagerbestand des Verkäufers erhalten.